Weltladen Kaufbeuren übergibt Karten für fairen Handel

Der Weltladen in Kaufbeuren hat seit dem Weltladentag im Mai Postkarten ausgelegt, mit denen sich Menschen für faire Arbeitsbedingungen auf der ganzen Welt aussprechen konnten. 325 unterschriebene Karten wurden kürzlich dem Allgäuer Bndestagsabgeordneten Stepfan Stracke (CSU) überreicht. Er versprach, sie an Entwicklngsminister Gerd Müller (CSU) weiterzugeben. „Die Landweirtschaft soll in der Lage sein, die Menschen nachhaltig und ökologisch zu ernähren. Bauern auf der ganzen Welt sollen ein gutes Einkommen erzielen“, lauten die Forderungen derer, die auf den Karten unterschrieben hatten. Stracke lobtr das Engagement des Weltladenvorstands Karin Fürhaupter und Manfred Pfänder: „Ihr Einsatz für fairen Handel und die Menschen in der Dritten Welt ist bewundernswert.“  Er versprach, sich in berlin für diese Themen einzusetzten.
Quelle: AZ 09.09.2017

Der Weltladen Kaufbeuren blickt bereits auf 30 Jahre seines Bestehens zurück. Durch ehrenamtliches Engagement unterstützen wir den Fairen Handel mit Partnern aus Deutschland und der Transfair e.V. Gesellschaft.  >>>Weltladen Kaufbeuren

Uns verbindet Eine Welt, die fair und gerecht für jeden sein soll.

Weltladen Kaufbeuren übergibt Karten