Titelerneuerung  der Fairtrade Stadt Kaufbeuren.

Am 12. Oktober 2017 wurde dies im Alten Sitzungsaal im Rathaus gewürdigt.

Kaufbeuren hat nach 2 Jahren mit vielen Aktionen und Engagement die Titelerneuerung „Fairtrade Stadt Kaufbeuren“ von Fairtrade-Deutschland erhalten.

Gleichzeitig wurde der Flyer und Aufkleber zur klaren Kenntlichmachung der teilnehmenden Partner fertiggestellt und an die Partner ausgegeben. Damit zeigen die Ladner, Unternehmer, Gastronomen und Bildungseinrichtungen ihre aktive Verbundenheit zu fairem Handel.

Aktiv beigetragen hat sich die Staatliche Technikerschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagment, die als erste Kaufbeurer Bildungseinrichtung den Status „Fairtrade-School“ erworben hat. Wir freuen uns über das hohe Engagement der Technikerschule und freuen uns wenn weitere Schulen und Bildungseinrichtungen dem Beispiel folgen.


„Fairändern“ hat sich Kaufbeuren zum Ziel gesetzt und stärkt den Kauf und Verkauf von fair erzeugten und fair gehandelten Produkten.

 Im Oktober 2015 wurde mit dem Siegel von „Fairtrade Town“ , die offizielle Auszeichnung als 370. Stadt von Transfair.e.V. verliehen. Mit dieser Auszeichnung erhoffen sich die Initiatoren eine weitere und stärkere Förderung des fairen Handels  in der Wertachstadt.
Die Idee des fairen Handels ist ca. 75 Jahren alt und hat zur Zeit seine besondere Aktualität durch Veränderungen in Ländern, die wirtschaftlich geschwächt und den Menschen dort keine ausreichenden, menschenwürdigen Verdienstmöglichkeiten bietet. Der Faire Handel wirkt dem entgegen und unterstützt die Produzenten in Entwicklungsländern.